veranstaltungen

Kalender

"Sportfreunde" - eine Kampagne der Kreissportjugend

x
Montag, 7. Januar 2019
2019 hat begonnen und für viele Menschen auch im Saale-Holzland-Kreis mit guten Vorsätzen; nehmen sich doch laut einer jährlichen Umfrage von Forsa im Auftrag der DAK-Gesundheit jeweils um die 40% aller in Deutschland Befragten vor, im neuen Jahr etwas besser zu machen. In diesem Jahr stehen bei ihnen Stressabbau und -vermeidung mit 62% ganz oben auf der Vorsatzliste, gefolgt von mehr Zeit für Freunde und Familie mit 60%; 57% wollen sich 2019 mehr bewegen oder Sport treiben. - Perfektes Timing! - Das Team der Sportjugend im Kreissportbund Saale-Holzland e.V. (KSJ) startet zu Jahresbeginn die Kampagne "Sportfreunde im Saale-Holzland".

KSJ-Vorsitzender Robert Stemmler fasst das Anliegen zusammen: "Angesichts der sinkenden Mitgliederzahlen in den Sportvereinen - das betrifft sowohl die Aktiven in den Trainingsgruppen als auch die wichtigen ehrenamtlichen Helfer hinter den Kulissen - wollen wir den Landkreis mit unserer Aktion wieder stärker in Bewegung bringen. Bei der Vielfalt der Angebote unserer Sportvereine ist sicherlich für jeden etwas Passendes dabei, egal ob breitensportlich oder leistungssportlich orientiert".

Verstärkung lässt sich erfahrungsgemäß am einfachsten gewinnen, indem bereits aktive Vereinsmitglieder befreundete "Nichtmitglieder" ansprechen, ihnen die Vorteile von regelmäßigem Sport und Bewegung vermitteln, sie zum Schnuppertraining in den Verein mitbringen und schließlich vom Dabeibleiben überzeugen. Beide Seiten können davon nur profitieren: Sport verbessert die motorischen Fähigkeiten, macht Spaß, stärkt soziale Kompetenzen und schafft einen guten Ausgleich zum meist als stressig erlebten Berufs-und Schulalltag. Nicht weniger wichtig: Freunde können nun noch mehr Zeit sinnvoll miteinander verbringen und sich darüber hinaus mit weiteren Sportinteressierten vernetzen.
Auch im Ehrenamt ist ein solches Tandem gut vorstellbar und wird teilweise schon praktiziert: Ein bereits aktiver Trainingsgruppenleiter oder ein Vorstandsmitglied gibt einer weiteren Person die Chance, in diese Tätigkeit hinein zu schnuppern und sich bei Interesse und Eignung schrittweise selbst zu engagieren. Seine freie Zeit so sinnvoll zu nutzen, gebraucht zu werden und das Zusammenleben im Landkreis über den Sportverein aktiv mitgestalten zu können, stärkt nicht zuletzt die eigene Persönlichkeit.

Angesprochen sind mit der "Sportfreunde"-Aktion alle Saale-Holzländer. Besonderes Augenmerk gilt dabei Kindern, die den Übergang vom Kindergarten in die Schule bzw. von der Grundschule auf eine weiterführende Schule zu bewältigen haben sowie Familien, die aus anderen Ländern in das Holzland kamen - Phasen der Neuorientierung, in denen sich oft nicht nur der Schulweg sondern das gesamte soziale Umfeld ändert und neue Kontakte erst zu knüpfen sind. Wo sollte das besser klappen als im Sportverein?
Für jede erfolgreiche "Werbung" erhalten werbendes und neu gewonnenes Vereinsmitglied als Dankeschön jeweils einen limitierten roten oder blauen Turnbeutel im "Sportfreunde im Saale-Holzland"-Design.

Und so geht's: https://bit.ly/2RFt96I

Durch die Thüringer Sportjugend wurde der Druck von Plakaten und Postkarten zur Aktion ermöglicht. Diese werden ab sofort u.a. an den Sportstätten im Landkreis ausgehängt bzw. in Schulen, Kitas und anderen Einrichtungen verteilt.
Weitere Informationen sind über den Kreissportbund in Eisenberg erhältlich (Homepage: www.ksbholzlandkreis.de, Tel. 036691/42208, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).
Die Aktion läuft bis zum 19. Februar 2019. Die Übergabe der Sportbeutel erfolgt über die Vereine spätestens nach der Mitgliederversammlung der Kreissportjugend am 1. März.

Fotos: KSB

  2019 01 07 Sportfreunde 1

Sportlicher Auftakt: Den ersten Sonntagvormittag des Jahres nutzte das Team der Kreissportjugend für eine gemeinsame Wanderung durch das Eisenberger Mühltal und startete an der Turnhalle Weißenborn offiziell die "Sportfreunde"-Kampagne.
v.l.n.r. Robert Stemmler (KSJ Vorsitzender) mit Silva Fricke, Judith Sondermann (Kreissportjugendkoordinatorin), Daniela Hansmann, Angela Schönfuß (stellv. Vorsitzende).

  2019 01 07 Sportfreunde 2

Hinten: Angela Schönfuß, Robert Stemmler, Judith Sondermann, vorn: Daniela Hansmann, Silva Fricke mit Hund Lola

   





2019 hat begonnen und für viele Menschen auch im Saale-Holzland-Kreis mit guten Vorsätzen; nehmen sich doch laut einer jährlichen Umfrage von Forsa im Auftrag der DAK-Gesundheit jeweils um die 40 % aller in Deutschland Befragten vor, im neuen Jahr etwas besser zu machen. In diesem Jahr stehen bei ihnen Stressabbau und -vermeidung mit 62 % ganz oben auf der Vorsatzliste, gefolgt von mehr Zeit für Freunde und Familie mit 60 %; 57% wollen sich 2019 mehr bewegen oder Sport treiben. - Perfektes Timing! - Das Team der Sportjugend im Kreissportbund Saale-Holzland e.V. startet zu Jahresbeginn die Kampagne "Sportfreunde im Saale-Holzland gesucht".

Vorsitzender Robert Stemmler fasst das Anliegen zusammen: "Angesichts der sinkenden Mitgliederzahlen in den Sportvereinen - das betrifft sowohl die Aktiven in den Trainingsgruppen als auch die wichtigen ehrenamtlichen Helfer hinter den Kulissen - wollen wir den Landkreis mit unserer Aktion wieder stärker in Bewegung bringen. Bei der Vielfalt der Angebote unserer Sportvereine ist sicherlich für jeden etwas Passendes dabei, egal ob breitensportlich oder leistungssportlich orientiert".

Verstärkung lässt sich erfahrungsgemäß am einfachsten gewinnen, indem bereits aktive Vereinsmitglieder befreundete "Nichtmitglieder" ansprechen, ihnen die Vorteile von regelmäßigem Sport und Bewegung vermitteln, sie zum Schnuppertraining in den Verein mitbringen und schließlich vom Dabeibleiben überzeugen. Beide Seiten können davon nur profitieren: Sport verbessert die motorischen Fähigkeiten, macht Spaß, stärkt soziale Kompetenzen und schafft einen guten Ausgleich zum meist als stressig erlebten Berufs-und Schulalltag. Nicht weniger wichtig: Freunde können nun noch mehr Zeit sinnvoll miteinander verbringen und sich darüber hinaus mit weiteren Sportinteressierten vernetzen.

Auch im Ehrenamt ist ein solches Tandem gut vorstellbar und wird teilweise schon praktiziert: Ein bereits aktiver Trainingsgruppenleiter oder ein Vorstandsmitglied gibt einer weiteren Person die Chance, in diese Tätigkeit hinein zu schnuppern und sich bei Interesse und Eignung schrittweise selbst zu engagieren. Seine freie Zeit so sinnvoll zu nutzen, gebraucht zu werden und das Zusammenleben im Landkreis über den Sportverein aktiv mitgestalten zu können, stärkt nicht zuletzt die eigene Persönlichkeit.

Angesprochen sind mit der "Sportfreunde"- Aktion alle Saale- Holzländer; besonderes Augenmerk gilt dabei Kindern, die den Übergang vom Kindergarten in die Schule bzw. von der Grundschule auf eine weiterführende Schule zu bewältigen haben sowie Familien, die aus anderen Ländern in das Holzland kamen - Phasen der Neuorientierung, in denen sich oft nicht nur der Schulweg sondern das gesamte soziale Umfeld ändert und neue Kontakte erst zu knüpfen sind. Wo sollte das besser klappen als im Sportverein?

Durch die Thüringer Sportjugend wurde der Druck von Plakaten und Postkarten zur Aktion ermöglicht. Diese werden ab sofort vom Team der Sportjugend im Landkreis u.a. an den Sportstätten im Landkreis ausgehängt bzw. in den Schulen, Kitas und anderen Einrichtungen verteilt. Weitere Informationen sind beim Kreissportbund in Eisenberg erhältlich (Homepage: www.ksbholzlandkreis.de, Tel. 036691/42208, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Für jede erfolgreiche "Werbung" erhalten werbendes und neu gewonnenes Vereinsmitglied als Dankeschön jeweils einen limitierten roten oder blauen Turnbeutel im "Sportfreunde im Saale-Holzland"-Design.

Die Aktion läuft bis zum 19. Februar 2019. Die Übergabe der Sportbeutel erfolgt über die Vereine spätestens nach der Mitgliederversammlung der Kreissportjugend am 1. März.

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE

Zurück